Erdbeeren im Topf

Erdbeeren auf dem Balkon und der Terrasse ernten

Erdbeeren sind bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Und wenn die leckeren und gesunden Früchtchen direkt von der Pflanze genascht werden können, schmecken sie gleich doppelt gut. Wenn Sie meinen, dass Sie für diesen Genuss unbedingt einen Garten benötigen, dann täuschen Sie sich. Denn diese krautartig wachsende Pflanze aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) Erdbeeren auf dem Balkonlässt sich auch auf dem Balkon oder der Terrasse anpflanzen. Die pflegeleichten Erdbeeren (Fragaria) gedeihen auch prächtig in Pflanzgefäßen. Ob nun im Kübel, im Balkonkasten oder in einer Hängeampel angebaut, die Erdbeerpflanzen mit ihren Sammelnussfrüchten kommen auch mit wenig Platz aus.

Sammelnussfrüchte? Ja, Sie haben richtig gelesen. Denn diese roten Früchte sind keine Beeren, sondern eben Sammelnussfrüchte. Diese Nüsschen, also die Samen der Erdbeere, finden sich auf der gesamten Schale der Frucht.

Der optimale Standort für die Erdbeeren auf dem Balkon

Erdbeeren lieben die Sonne. Optimal ist ein vollsonniger Standort, damit die Früchte reifen und ihr typisches Aroma bekommen. Sollten Sie lediglich ein Plätzchen im Halbschatten bieten können, lassen sich dort auch Wald- und Monatserdbeeren anbauen.

Die ideale Pflege für die Erdbeeren auf dem Balkon

Zum Wohlfühlen benötigen die Erdbeeren ausreichend Wasser. Gänzlich trockene Erde mögen sie nicht. Aber auch Staunässe ist nichts für Erdbeerpflanzen. Um die Staunässe zu vermeiden, legen Sie beim Bepflanzen eine Tonscherbe auf das Abzugsloch und sorgen für eine ausreichende Drainageschicht. An heißen Sommertagen sollten Sie am besten zwei Mal gießen: morgens und am späten Nachmittag erneut. Gießen Sie nur um die Wurzeln herum.

Die Erdbeeren gehören zwar zu den Schwachzehrern, benötigen aber dennoch Nahrung in Form von Dünger. Neben organischen Düngern hat sich auch die Brennnesseljauche bewährt. Beim Einpflanzen können Sie auch Kompost oder Hornspäne unter die Erde mischen.

Zur Pflege gehört auch die regelmäßige Kontrolle auf Schädlinge und Krankheiten. Bei der Gelegenheit können Sie auch gleich gelbe Blätter entfernen. Diese landen allerdings nicht auf dem Kompost oder in der Biotonne, sondern im Hausmüll.

Nach der Ernte entfernen Sie mit einer scharfen und sauberen Gartenschere das alte Laub. Lediglich das Herz bleibt stehen und darf nicht beschädigt werden. Nicht nur das Laub wird entfernt, sondern auch die Triebe mit den Ablegern. Möchten Sie Ihre Erdbeeren vermehren, lassen Sie einige Triebe übrig.

Die Erdbeeren pflanzen und überwintern

Wenn Sie die Erdbeeren in das Pflanzgefäß pflanzen, achten Sie darauf, dass sich die Herzknospen über der Bodenoberfläche befinden und nicht mit Erde abgedeckt werden.

Während der kalten Jahreszeit verbleiben die winterharten Erdbeeren auf dem Balkon oder der Terrasse. Es reicht vollkommen aus, wenn Sie die Pflanzgefäße an die Hauswand stellen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie die Erdbeerpflanzen auch mit Reisig abdecken. Dieser Winterschutz muss nach dem Winter rechtzeitig entfernt werden, damit es nicht zu Fäulnis kommt. An frostfreien Tagen können Sie die Erdbeeren ein wenig gießen.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

 

Bilder: großes Bild: © S.Bachstroem – Fotolia.com; kleines Bild: © Heike Rau – Fotolia.com

Kommentare

10 Kommentare zu ‘Erdbeeren auf dem Balkon und der Terrasse ernten

  1. Das hängt davon ab, wie groß das Pflanzgefäß ist. Wenn es zu klein gewählt wurde, macht ein Umtopfen sicherlich Sinn.

  2. Vielen Dank für den informativen Artikel. Können auch bereits blühende Erdbeerpflanzen jetzt noch umgetopft werden?

  3. Mir ist nichts negatives darüber bekannt, dass Erdbeeren während der Blüte nicht ein- oder umgetopft werden sollten. Allerdings sollten dabei die Wurzeln nicht zu sehr verletzt werden.

  4. schon im 2. Jahr wachsen und blühen meine Erdbeeren prächtig im Balkonkasten. Nach dem Verblühen ist aber nur ein sehr kleiner Kegel am Blütenboden zu sehen. Er entwickelt sich nicht zu einer „anständigen“ Erdbeere. Es sieht so aus, als wäre diese Sorte nicht zwittrig und bestäubt sich deshalb nicht selbst. Kann das sein?

Comments are closed.