Gartenbücher zum Stöbern und Nachschlagen

In meinem Regal stehen so einige Gartenbücher, die ich regelmäßig in den Händen habe. Denn als leidenschaftliche Hobbygärtnerin buddel ich nicht nur gerne im Garten, sondern verschlinge auch, wenn es die Zeit erlaubt, das ein oder andere Buch. Eben auch Pflanzen- und Gartenbücher. Je nachdem, welches Thema mich nun gerade interessiert, kann es passieren, dass ich die Zeit vergesse… Oder auch den Mann an meiner Seite, der dann mit großen Augen und einem knurrenden Magen neben mir steht.

Es gibt eine enorm große Auswahl an Gartenbücher, von denen eine Vielzahl empfehlenswert ist. Daher möchte ich meine Gartenbücher vorstellen und freue mich über zahlreiche Tipps, welche Bücher bei Ihnen im Regal stehen und lesenswert sind. Einige der vorgestellten Bücher sind älteren Datums, sodass ich nicht weiß, ob diese überhaupt noch erhältlich sind.

  • blv
    Der BIO-GARTEN von Marie-Luise Kreuter
    ISBN 3-405-12250-3

    Dieses Buch galt über viele Jahre hinweg als das Standardwerk für den Biogarten – ein Muss für jeden Biogärtner. Ich besitze die zweite Auflage. Und mein Exemplar ist unverkäuflich!

  • Löwenzahn
    Das große Biogarten-Buch von Andrea Heistinger, Arche Noah
    ISBN 978-3-7066,2516-6

    Ein Muss für jeden Biogärtner oder Hobbygärtner, die auf Bio umstellen wollen. Ein erstklassiges Nachschlagewerk rund um den Biogarten und den Gemüseanbau. Einzig das Format ist meiner Meinung nach zu „bemängeln“. Wer ein kleines Büchlein erwartet, irrt sich gewaltig. Mit über 600 Seiten hat dieses Buch eine entsprechende Größe. Trotz der Unhandlichkeit kann ich das Biogarten-Buch wärmstens empfehlen.

  • Gräfe und Unzer
    Der Selbstversorger von Wolf-Dieter Storl
    ISBN 978-3-8338-2657-3

    Viele Gartenbücher haben einen Lexikon-Charakter. Nicht aber dieses Buch von Wolf-Dieter Storl. Sehr humorvoll berichtet der Autor von seinen eigenen Fehlschlägen und Erfolgen als Selbstversorger. Neben den allgemeinen Tipps zum Garten beschreibt der Autor auch Kräuter und Gemüsesorten, die bei ihm auf dem Speiseplan stehen und teilweise ein wenig in Vergessenheit geraten sind.

  • blv
    Gemüseanbau im eigenen Garten von Helga Fritzsche
    ISBN 3-405-12949-4

    In diesem Buch von 1984 werden die damals gängigsten Gemüsesorten vorgestellt. Hinzu kommen zahlreiche Tipps rund um den Nutzgarten nicht zu kurz. Dem ein oder anderen mögen manche Kapitel zu kurz geraten sein, was aber kein Grund sein sollte, das Buch zum Altpapier zu geben.

  • Stiftung Warentest
    Unser Nutzgarten von Joachim Mayer, Konstanze Neubauer
    ISBN 978-3-86851-020-1

    Ein sehr empfehlenswertes Buch für Gartenneulinge und Selbstversorger. Von der Gartenpraxis bis zu den Gemüse-Porträts ist alles enthalten und verständlich erläutert. Natürlich fehlt auch nicht der Arbeitskalender, der den Hobbygärtner sicher durch das Jahr führt.

  • GU
    Obst & Gemüse von Renate Hudak
    ISBN 978-3-8338-0408-3

    Für Einsteiger ist dieses Buch zum Einlesen gut geeignet. Die Themen sind knapp und bündig gehalten und schaffen so einen guten Überblick. Als alleiniges Gartenbuch ist mir das allerdings zu wenig.

  • GU
    Küchengarten für Selbstversorger von Renate Hudak
    ISBN 978- 3-8338-3446-2

    Auch dieses Buch von Renate Hudak ist für Einsteiger gut geeignet. Die Inhalte sind solide, dennoch aus meiner Sicht nicht als alleiniges Gartenbuch geeignet.

  • blv
    1×1 des Bio-Gärtnerns von Marie-Luise Kreuter
    ISBN 3-405-12765-3

    Dieses Buch von 1984 ist die „kleine Schwester“ von „Der Bio-Garten“, ebenfalls von Marie-Luise Kreuter. Kurz und prägnant werden die Grundlagen des Biogartens dargestellt. Auch heute noch ist dieses Werk ideal für den Einstieg.

  • blv
    Biologischer Pflanzenschutz von Marie-Luise Kreuter
    ISBN 3-405-12711-4

    In diesem Buch von 1985 zeigt die Autorin, wie Schädlinge und Krankheiten naturgemäß abgewehrt werden und der naturnahe Garten im Gleichgewicht bleibt.

  • blv
    Gärtnern im Kleingewächshaus von Siegfried Stein
    ISBN 3-405-13074-3

    Die Auflage von 1987 beschäftigt sich ausschließlich mit dem Thema Kleingewächshaus. Neben dem Gemüseanbau kommen auch Zierpflanzen nicht zu kurz.

  • Kosmos
    Kräuter aus dem Garten von Franz-Xaver Treml
    ISBN 978-3-440-12079-8

    Ein ausführlicheres Werk über Kräuter ist mir bisher noch nicht begegnet. Die aufgeführte Kräuter-Auswahl ist enorm – Kräuter und Gewürze, Heilkräuter, asiatische Kräuter, Kräuter-Raritäten und Wildkräuter. Das Buch macht Lust auf einen ausgedehnten Kräutergarten.

  • blv
    Der naturgemäße Kräutergarten von Marie-Luise Kreuter
    ISBN 3-405-12836-6

    Dieses Buch von 1985 befasst sich mit dem Kräutergarten – vom Anbau der Kräuter bis zur Ernte und Verarbeitung. Ich liebe ältere Bücher; in ihnen finden sich manche Tipps, die in anderen Büchern nicht erwähnt werden.

  • Kosmos
    Großvaters Kräuterwissen von Paul Seitz
    ISBN 3-440-07295-9

    Von der Gestaltung bis zum Anbau und der Ernte sowie Verarbeitung und verschiedenen Rezepten ist alles enthalten. An manchen Stellen sind die Kräuter-Porträts ein wenig kurz geraten.

  • Blv
    Taschenführer Pflanzen von Dr. Thomas Schauer, Claus Caspari
    ISBN 978-3-8354-0139-6

    Dieses Buch ist der ideale Begleiter auf Spaziergängen durch Wald und Wiese. Die Pflanzen sind nach ihren Blütenfarben sortiert und lassen sich so wunderbar bestimmen. Unter „Wissenswertes“ findet der Leser Angaben zur Giftigkeit der Pflanze. Allerdings ist dieser Aspekt nicht hervorgehoben, sodass man den ganzen Absatz lesen muss. Übersichtlicher wäre eine deutliche Kennzeichnung der Giftpflanzen.

  • Pala Verlag
    Auf gute Nachbarschaft von Natalie Faßmann
    ISBN 978-3-89566-257-7

    Die Autorin befasst sich ausgiebig mit dem Thema Mischkultur und den Nachbarschaftsverhältnissen verschiedenster Pflanzen. Sehr übersichtlich gestaltet sind die Tabellen zum Nachschlagen. Dort findet man sofort, wer sich grün ist und wer nicht. Ein sehr hilfreiches und empfehlenswertes Buch für den Nutzgarten.

  • Ulmer
    Mischkultur im Hobbygarten von Schwester Christa Weinrich OSB
    ISBN 978-3-8001-7721-9

    Für den Nutzgarten sind Bücher zum Thema Mischkultur und der Fruchtfolge sowie dem Fruchtwechsel unerlässlich. Gerade Gartenneulinge stehen am Anfang wie der Ochs vorm Berg. Dieses Buch finde ich empfehlenswert, da es nicht nur außerordentlich informativ ist, sondern auch zahlreiche Beispiele enthält.

  • Pala Verlag
    Das Mulchbuch von Dettmer Grünefeld
    ISBN 978-3-89566-218-8

    Dieses handliche und informative Buch sollte in keinem Regal fehlen. Ohne viele Schnörkel wird das Thema behandelt. Schon auf den ersten Seiten wird klar, warum der Garten gemulcht werden sollte.

  • blv
    Obstbaumschnitt von Helmut Loose
    ISBN 3-405-12408-5

    Das Buch ist zwar auch älteren Semesters, ist aber eine ganz gute Grundlage. Gerade beim Obstbaumschnitt würde ich eher einen Kurs in einer Baumschule besuchen. Denn Bücher sind nicht immer so eindeutig, wo und wie denn nun genau geschnitten werden muss. Neben dem Obstbaumschnitt ist auch die Veredelung ein Thema.

  • Ulmer
    Pflanzenkrankheiten erkennen und behandeln von Jochen Veser
    ISBN 978-3-80001-7709-7

    Informativ und zudem klein und handlich. Das Buch hat das ideale Format, um direkt an der Pflanze die möglichen Ursachen zu erkennen. Dieses Werk deckt eine Viehzahl an Krankheiten und Schädlingen ab, sodass der Hobbygärtner recht schnell fündig wird und handeln kann.

  • blv
    111 Tipps gegen Schnecken von Robert Sulzberger
    ISBN 3-405-16917-8

    Handlich und informativ für schneckengeplagte Hobbygärtner. In diesem Büchlein werden viele Tipps aufgeführt, sodass Schneckenkorn die letzte Wahl sein sollte.

  • blv
    Englische Rosen von David Austin
    ISBN 3-405-16967-4

    Früher fand ich Rosen immer altbacken. Als Strauß zwar schön, aber im Garten musste ich die nicht haben. Nachdem ich in diesem Buch geblättert habe, ist meine Sichtweise eine andere geworden. Rosen sind schön und sie gehören in meinen Garten. Unbedingt! Lassen auch Sie sich von David Austin und seinen Rosen verzaubern.

  • GU
    Rosen pflegen von Silke Kluth
    ISBN 978-3-8338-3458-5

    Empfehlenswert für Hobbygärtner, die sich mit Rosen befassen möchten. Neben hilfreichen Expertentipps findet der Leser viele Informationen zu den Rosen. Nicht unbedingt ein Standardwerk, aber zum Einlesen recht hilfreich.

  • GU
    Garten Blumen von Bernd Hertle, Peter Kiermeier, Marion Nickig
    ISBN 978-3-8338-3447-9

    Mit über 400 Porträts ist dieses Buch ein ordentliches Nachschlagewerk. Hinzu vermitteln die Autoren das notwendige Grundwissen für die Gartenpflege, -planung und -gestaltung. Bei einigen Pflanzenporträts ist mir aufgefallen, dass die angegebenen Lichtansprüche nicht mit den Piktogrammen übereinstimmen. Ich hoffe, dass dies in der nächsten Auflage korrigiert ist.

  • Piper
    Kleines Lexikon der Gartenirrtümer von Michael Breckwoldt
    ISBN 978-3-492-26471-6

    Kurzweilig, interessant und informativ. Sehr schön und witzig geschrieben und sollte ebenfalls in keinem Bücherregal fehlen. Für Hobbygärtner in tolles Geschenk oder Mitbringsel.

  • Lingen
    Das große Blumen&Pflanzenbuch für Haus und Garten

    Ich habe keine Ahnung, wie alt dieses Buch ist… Es beinhaltet zahlreiche Pflanzen-Porträts. Viele Informationen sind vermutlich überholt. Dennoch lässt sich einiges ganz gut nachlesen. Als alleiniges Buch würde ich es jedoch nicht empfehlen.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

Kommentare

1 Kommentar zu “Gartenbücher zum Stöbern und Nachschlagen

Comments are closed.