Zum Abschluss einen Himbeer-Joghurt-Quark

Himbeeren aus dem eigenen Garten sind lecker und gesund. In manchen Jahren hängen die Sträucher so voller Beeren, dass Sie nicht mehr umhin kommen, diese einzufrieren. Eingefroren lassen sich die Himbeeren optisch leider nicht mehr so verwerten, wie im frischen Zustand. Oftmals wird aus Himbeer-Joghurt-Quarkdiesen eingefrorenen Beeren später eine Marmelade. Keine schlechte Idee. Aber was würden Sie davon halten, aus den gefrorenen Himbeeren einen leckeren Nachtisch zu zaubern?

Mit nur wenigen Handgriffen und einem geringen Zeitaufwand können Sie sich und Ihren Liebsten mit einem Himbeer-Joghurt-Quark verwöhnen. An warmen Tagen ist diese Nachspeise wunderbar erfrischend. Und im Winter ein krönender Abschluss nach dem Sonntagsbraten. Selbst Ihre Gäste werden nicht mosern, wenn Sie Ihnen diesen leichten Himbeer-Joghurt-Quark nach dem Hauptgang anbieten.

Folgende Zutaten benötigen Sie für den Himbeer-Joghurt-Quark:

  • 250 g Quark
  • 300 g Naturjoghurt
  • 300 g TK-Himbeeren
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • Zucker
  • Amarettini

So bereiten Sie den Himbeer-Joghurt-Quark zu:

  1. Tauen Sie rechtzeitig die Himbeeren auf. Nachdem Sie diese in eine Schüssel umgefüllt haben, zuckern Sie die Beeren. Wenn Sie es gerne süßer mögen, verwenden Sie entsprechend mehr Zucker.
  2. Die aufgetauten Himbeeren mit dem Stabmixer pürieren. Sofern Sie die Körner stören, können Sie die Himbeermasse noch durch ein Sieb passieren – das bietet sich an, wenn Sie Gäste erwarten.
  3. Füllen Sie etwa 100 g Amarettini in einen Gefrierbeutel und binden diesen gut zu. Zerbröseln Sie die Amarettini beispielsweise mit einem Fleischklopfer.
  4. Geben Sie den Quark und den Joghurt sowie den Vanillezucker in eine Schüssel und verrühren die Zutaten. Schmecken Sie den Joghurt-Quark mit Zucker ab, wenn Sie es süßer bevorzugen.
  5. Da der Himbeer-Joghurt-Quark auch optisch etwas zu bieten hat, benutzen Sie am besten Gläser. Auf den Glasboden kommt eine Schicht der zerbröselten Amarettini. Darüber eine Schicht Joghurt-Quark. Schichten Sie nun abwechseln die Himbeermasse und den Joghurt-Quark. Die abschließende Schicht bildet der Joghurt-Quark. Fertig ist der Himbeer-Joghurt-Quark.

Natürlich können Sie noch ein wenig Hand anlegen und den Nachtisch aufhübschen. Zum Verzieren eignen sich frische Himbeeren, Schokoladeraspeln, Pfefferminzblätter… Lassen Sie sich diesen Himbeer-Joghurt-Quark gut schmecken!

 

Weitere Rezeptideen

 

Bild: © doris oberfrank-list – Fotolia.com

Discussion

Comments disabled.