Kahle Stellen im Rasen: So wird´s wieder flächendeckend grün

Manch einer klagt im Laufe der Zeit über kahle Stellen am Hinterkopf, andere über kahle Stellen im Rasen. Beides ist nicht schön, wobei das Rasenproblem einfacher zu lösen ist. Wenn Rasen, dann schon richtig, will heißen, er sollte gesund und vor allem ansehnlich sein. Das heißt aber auch, dass man ihn pflegen muss. Trotzdem können kahle Stellen im Rasen entstehen. Die Ursachen lassen sich bekämpfen, die Entstehung nicht immer.

Warum kahle Stellen im Rasen entstehen

Geht das Gras an einigen Stellen zurück und treten braune Flecken auf, hat es nicht immer etwas mit der Pflege zu tun. Wenn sich die braunen Stellen im Frühling bemerkbar machen, dann war vermutlich der Winter besonders kalt und schneereich. Auch kann das Gras darunter leiden, wenn Frühling und Sommer feuchter sind, als gewöhnlich, denn zu viel Wasser ist genauso ungesund, wie zu wenig. Ebenso sind falsche Düngung, falscher Schnitt und eine zu umfangreiche Bewässerung Gift für den Rasen. Zudem können Pilzkrankheiten auftreten und das Grün schädigen. Braune Stellen sind meist nur schwer zu vermeiden, sofern der Rasen gut gepflegt wird, kann er sich umso schneller wieder erholen.

Wie man kahle Stellen im Rasen repariert

Es ist also kein Beinbruch, wenn es mal etwas braun wird. Dann heißt es: Rasen reparieren! Und das funktioniert in drei einfachen Schritten:

  1. Die kahlen Stellen sollten so gut wie es geht von Moosen und Unkraut befreit werden.
  2. Nun wird eine Schicht Erde auf die Stelle ausgebracht.
  3. Anschließend streuen Sie so regelmäßig wie möglich neue Rasensamen drauf und bedecken diese ganz leicht mit etwas Erde. Nicht zu viel, da Rasensamen Lichtkeimer sind und bei unzureichender Lichtzufuhr nicht aufgehen.

Sie können es sich aber noch einfacher machen! Mittlerweile bietet der Fachhandel zum Rasen ausbessern sogenannte Rasenpflaster an. Dabei sind die Samen bereits in der Erde bzw. im Substrat enthalten und werden nur noch verteilt. Eine gleichmäßigere Verteilung ist dadurch besser möglich.

Nach der Reparatur den Rasen ausreichend gießen und feucht halten. Idealer Zeitpunkt für Ausbesserungsarbeiten ist das Frühjahr.

Noch ein Tipp zur regelmäßigen Rasenpflege

Mähen Sie den Rasen regelmäßig, aber schneiden Sie ihn nicht zu kurz ab, da sonst Trockenschäden auftreten können. Je nach Belastung (Zierrasen, Spielrasen) ist eine Höhe von drei bis fünf Zentimetern ideal. Durch regelmäßiges Mähen können sich die Gräser weiter verzweigen und einen dichten Teppich bilden.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

Discussion

Comments disabled.