Mein Gartenbuch > Pflanzenpflege

Pflanzenpflege – vorne kurz, hinten lang
Einmal im Monat zum Friseur, alle acht Wochen zur Maniküre und zwischendurch freut sich die Haut über diverse Cremes und Sälbchen, die unseren Teint pflegen. Ist Ihnen das nicht unbekannt? Ein bisschen Pflege hier und da schadet ja auch nicht und macht einen noch viel schöner. Was dem Menschen gut tut, da sagen auch Pflanzen nicht nein. Nun gut, vielleicht sollten sie sich nicht gerade mit Cremes beschmieren, aber ab und an ein bisschen Pflege schadet garantiert nicht.

Verwelkte Blätter und Blüten abscheiden, regelmäßiges Gießen und Düngen, vielleicht mal umtopfen oder einen anderen Standort suchen – eben dafür sorgen, dass es den Pflanzen gut geht bei Ihnen. Was alles zu tun ist, darüber informieren wir in unserer Kategorie Pflanzenpflege, in der Sie nützliche Tipps finden, damit auch Ihr Reich noch ein bisschen grüner und bunter wird.

Wildverbiss an Obstbäumen

Natur und Tiere gehören zusammen – das ist klar, schließlich haben alle eine Daseinsberechtigung. Schwierig wird es allerdings, wenn Tiere in einem Garten irreparable Schäden anrichten. Und nein, wir sprechen weiterlesen

Anzeige