Schlagwort: mittelzehrer

Warum Fruchtfolge und Fruchtwechsel wichtig sind

„Ich muss noch mal auf unser Gespräch neulich zurückkommen“, sagte Yannick eines schönen Tages, als er sich mal wieder mit Lennard am Gartenzaun traf. „Wir hatten doch über die Mischkultur gesprochen und Du hattest mir erzählt, dass man dabei auch auf die Fruchtfolge bzw. den Fruchtwechsel achten soll. Sag mal, könntest Du mir das noch mal erklären, ich hab das nicht so richtig verstanden.“ „Aber sicher mein Freund.“ Mit diesen Worten holte sich Lennard seinen Gartenstuhl, ließ sich darauf nieder und reichte Yannick eine Flasche Bier. Bessere Ernten und besserer Boden durch weiterlesen

Gemüsebeete anlegen: Gute Planung = guter Ertrag

„Du, ich hab eine Idee“, sagte einst Yannick, als er sich mal wieder mit Lennard am Gartenzaun auf ein Schwätzchen traf. „Naja, eigentlich hatte die Idee Silke. Und weil ich weiß, dass Du Dich mit so etwas besser auskennst, wollte ich Dich mal fragen.“ „Ja, dann mal los. Was brauchste denn?“ „Silke möchte gerne Gemüsebeete anlegen. Also eigentlich möchte sie, dass ich das anlege …“ „Das sollte kein Problem sein“, entgegnete Lennard, „Dein Garten liegt schön nach Süden ausgerichtet, da kommt viel Sonne hin. Genau das, was Gemüse braucht.“ „Na prima“, freute weiterlesen

Fruchtfolge und Fruchtwechsel: Auf die richtige Reihenfolge kommt es an

Damit es nicht zu einer Bodenermüdung kommt, die durch eine einseitige Nährstoffentnahme entstanden ist, sollten Sie auf die Fruchtfolge und den Fruchtwechsel achten. Mit anderen Worten: Beachten Sie die Reihenfolge, in der Sie die verschiedenen Gemüse anbauen. Ein ausgelaugter Boden ist nicht nur verantwortlich für eine schlechte Ernte, sondern auch für anfälligere und mickrige Pflanzen. Und diese sind dann ein gefundenes Fressen für verschiedene Pflanzenschädlinge und -krankheiten sowie einen Pilzbefall. Für einen gesunden Boden ist die Auswahl der Pflanzen wichtig. Sorgen Sie weiterlesen

Mischkultur: Verschiedene Gemüsesorten und ihre Nährstoffansprüche

Wenn Sie sich in Ihrem Gemüsegarten für die Mischkultur entschieden haben, ist es nicht nur gut zu wissen, welche Gemüsesorten sich untereinander vertragen, sondern auch, wie groß der jeweilige Nährstoffanspruch ist. Bei der Einteilung anhand der Nährstoffansprüche – unterschieden werden Stark-, Mittel- und Schwachzehrer – wird hauptsächlich der Bedarf an Stickstoff in Betracht gezogen. Diese Einteilung ist hilfreich für Sie, um die Fruchtfolge der Gemüsesorten zu planen. Schwachzehrer sind außerordentlich bescheiden. Zu ihnen gehören unter anderem verschiedene Kräuter, weiterlesen