Prachtkerze – Blüten, die kleinen Schmetterlingen ähneln

Kleine und große Gärten haben etwas gemeinsam: Es gibt immer was zu tun – hier ein wenig buddeln, dort ein wenig schneiden. Zwischendurch das Unkraut jäten, den Rasen mähen, nach Schädlingen und Krankheiten Ausschau halten. Die Arbeitsliste kann unter Umständen recht lang werden. Wie gut, dass es Stauden gibt, die nicht viel Arbeit machen und trotzdem immer schön aussehen und vor allem unermüdlich zu blühen scheinen. Die Rede ist in diesem Fall von der Prachtkerze. Sie vereint all diese Vorzüge. Von Juni an, bis zu den ersten Frösten im Oktober, zeigt die Prachtkerze eine Blüte weiterlesen

Ideen für die Grillecke im Garten

Lennard und Yannick grillen gerne. Manchmal auch etwas mehr, als die Nachbarn vertragen können – vor allem dann, wenn beide mal wieder am selben Tag dieselbe Idee haben. Bisher waren die Terrassen die bevorzugten Grillplätze, nun wollen aber beide eine eigene Grillecke bauen. So weit wie möglich weg von den Nachbarn, damit diese nicht mehr gestört werden. Hier bietet sich bei beiden der hintere Teil des Gartens an. Und so stehen sie an diesem warmen Apriltag wie üblich an ihrem Treffpunkt am Gartenzaun und beratschlagen, wie so eine Grillecke aussehen könnte. Grillecke gestalten „Also weiterlesen

Der Garten im Frühling: wenn die Natur erwacht

Für viele ist der Frühling die schönste Jahreszeit. Die wird gleich noch mal so schön, wenn man einen eigenen Garten hat. Denn dann beginnt die Natur direkt vor oder hinter dem Haus zu erwachen und man kann täglich zusehen, wie es grüner und bunter wird. Allein vom Zusehen wird der Garten aber nicht schön. Er will auch gepflegt werden, weswegen die Gartenarbeit im Frühling besonders wichtig ist, um eine gute Grundlage für eine schöne grüne Oase zu schaffen. Frühlingserwachen: „To do“ im Frühjahr Einen genauen Termin, wann man mit der Gartenarbeit beginnen sollte, kann man weiterlesen

Alpen-Mannstreu – besticht mit bizarrem Aussehen

Mit blauviolette Blüten kommt der Alpen-Mannstreu daher und ist mit seinen bizarr geformten Blütenständen ein Hingucker. Wie der Name schon verrät, stammt die sommergrüne Staude aus den Gebirgen Europas. Bei dieser Pflanze handelt es sich im eine Art aus der Gattung Mannstreu (Eryngium) – der botanische Name lautet Eryngium alpinum. Wie es auch bei zahlreichen anderen Pflanzen der Fall ist, sind auch bei diesem Vertreter verschiedene deutschsprachige Trivialnamen vorhanden. Um nur einige zu nennen: Blaue Distel, Edeldistel, Anhakn, Alpendistel. In der Zeit von Juli bis August blüht diese weiterlesen

Bewässerungssysteme: So grünt und blüht es fast ganz automatisch

Der Treffpunkt am Gartenzaun wurde in diesem Jahr schon relativ früh von Yannick und Lennard eingenommen. Anfang März hatte es bereits warme 20 Grad, sodass sich die beiden schon mal in den Garten wagten. Silke und Antje, die Frauen der beiden, hatten schon gehofft, ihre Männer würden sich etwas nützlich machen. Doch weit gefehlt: Zuerst stand mal ein Pläuschchen bei einer Flasche Bier auf dem Plan. Und auch wenn es für Außenstehende den Anschein hatte, Lennard und Yannick würden sich vergnügen, war dem nicht so. Zumindest nicht nur. Denn wer genauer hinhörte, der stellte fest, dass weiterlesen

Gartenpflege: So wird′s ein schöner Garten!

Grün direkt vor der Haustüre, tolle Blumen, schöne Beete – ein eigener Garten ist für viele eine Oase der Ruhe und Erholung, kann aber auch in Stress ausarten. Man muss sich immer bewusst werden, dass hier viel Gartenpflege hineingesteckt werden muss. Je größer das grüne Reich, umso intensiver sieht die Arbeit aus. Da reicht es natürlich nicht, alle paar Wochen mal das Gras zu kürzen. Wer einen schönen, gepflegten und blühenden Garten möchte, der braucht auch die Zeit, um sich darum zu kümmern. Pflege das ganze Jahr über Ein Gartenbesitzer kommt eigentlich nie zur Ruhe, denn zu weiterlesen

Mein Gartenbuch - Gartenträume werden wahr

"Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen" - vielleicht hatte Professor Higgins im Musical "My Fair Lady" der guten Eliza Doolittle mit diesem Satz näherbringen wollen, wie man am besten mit Blumen zu sprechen hat, damit sie auch schön grünen und blühen. Ob das allerdings ein probates Mittel ist, um Pflanzen in Ihrem Garten üppig gedeihen zu lassen, sei mal dahingestellt. Eine bessere Alternative ist es da wohl, sich bodenständige Tipps abzuholen, die einen nachhaltigeren Erfolg versprechen. Denn sich richtig artikulieren können muss niemand, um ein erfolgreicher Gärtner zu werden.

Es könnte alles so einfach sein. Eine Blume hier, ein Pflänzchen dort, fertig ist die Gartengestaltung. Ob daraus allerdings etwas wird, steht auf einem anderen Blatt, ebenso wie die Frage, ob das auch schön ist, was man da so willkürlich in den Boden setzt. Jeder hat doch eine gewisse Vorstellung davon, wie der Garten auszusehen hat, oder? Na also! Dann sollte der erste Schritt nicht der Griff zu Schaufel und Harke sein, sondern zu Zettel und Stift. Machen Sie eine Skizze Ihres Gartens und zeichnen Sie, wie Sie ihn gestalten wollen. So haben Sie einen guten Überblick, können mit der Familie fachsimpeln und anschließend den Plan besser in die Tat umsetzen. So ein Plan hilft ungemein, um sich das Ganze schon mal vor dem geistigen Auge vorstellen zu können.

Und natürlich auch um festzulegen, wo was hinkommt. Wo soll das Gartenhaus positioniert werden? Wo ist der Sandkasten für die Kinder geplant? Braucht man unbedingt eine Hecke zum Nachbargrundstück? Wo ist der beste Platz für die Rosenecke? Kommt ein Teich links oder rechts besser zur Geltung? Wie viel Rasen braucht man? Wo legt man die Beete an und welche Pflanzen brauchen Sonne und welche bevorzugen Schatten? Die Liste könnte noch beliebig erweitert werden - schon daran sehen Sie die Notwendigkeit, den Garten vorher gut zu planen.

Auch wenn es viel Arbeit macht, Spaß ist immer dabei, einen Garten zu planen und anzulegen. Doch auch danach ist der Spaßfaktor hoch, denn wenn man sieht, wie alles gedeiht und mit der Zeit zusammenwächst, kann man sein grünes Idyll so richtig genießen. Und glauben Sie uns: Veränderungen wird es immer geben, denn ein Garten ist niemals fertig. Mein Gartenbuch möchte Sie durch Ihr Gartenleben begleiten und mit vielen Tipps zur Seite stehen. Wenn Sie also mal nicht weiter wissen, schauen Sie mal bei uns rein!