Freisitz mit Dach über dem Kopf: Pergola selber bauen

Gleich mal vorweg: Wer zwei linke Hände hat, sollte Abstand davon nehmen, eine Pergola selber bauen zu wollen. Wer handwerklich geschickt ist, kann das durchaus meistern. In der Regel wird eine Pergola aus Holz gebaut, kann aber auch aus Metall bestehen. Die Optiken sind recht unterschiedlich und können gerade, gebogen, mit oder ohne Dach sein. Wir konzentrieren uns deswegen bei unserer Bauanleitung auf eine „gewöhnliche“ Pergola aus Holz.

Benötigt werden für den Bau Pfosten, Pfetten (das sind die längs verlaufenden Traghölzer) und Sparren (die parallel verlaufenden Querhölzer). Lassen Sie sich die Hölzer am besten bereits im Baumarkt auf das entsprechende Maß zusägen. Gut geeignet sind Fichte, Lärche, Douglasie und Robinie – die Hölzer sollten zudem bereits imprägniert sein, um die Lebensdauer zu verlängern.

Pergola selber bauen – los geht´s!

Die Höhe und die Größe einer Pergola können Sie natürlich individuell gestalten, allerdings wird angeraten, dass sie mindestens 2,20 Meter hoch ist. Der Abstand zwischen den Pfosten ist ebenfalls frei wählbar, damit ausreichend Platz ist, sollten es mindestens drei Meter sein.

Ein stabiler Halt ist das A und O dieses Konstrukts. So müssen die Pfosten immer in Pfostenschuhen verankert werden, die sich in einem Bodenfundament befinden. Wenn die Pfosten stehen, kommen die Pfetten, also die Querbalken dran. Diese können sowohl mit Winkelelementen, aber auch seitlich mit sogenannten Schlossschrauben an den Pfosten befestigt werden. Sofern die Pergola direkt an einem Haus errichtet werden soll, fallen zwei Pfosten weg, stattdessen werden die Pfetten an der Hauswand montiert.

Pergola selber bauen – es nimmt Formen an

Das Grundgerüst steht also, nun kommen die Sparren dran, die auf den Pfetten befestigt werden, entweder per Winkel oder per Schlossschrauben. Für einen besseren Halt und auch für eine bessere Optik empfiehlt es sich allerdings, die Sparren in die Pfetten einzusenken.

Im letzten Arbeitsschritt kommen Querstreben auf die Sparren, das macht das Ganze noch mal stabiler und erleichtert auch die Montage eines Daches – wenn das gewünscht ist. Ansonsten lassen Sie hübsche und schnellwachsene Kletterpflanzen daran emporhangeln und haben schon bald einen natürlichen Sonnenschutz. Achtung: Bei Bewuchs ist die Pflege des Holzes (dies sollte regelmäßig passieren) schwierig. Denken Sie auch daran, die Schrauben zu kontrollieren und notfalls festzuziehen.

Ob als überdachter Freisitz für eine kleine Sitzgruppe oder für eine ganze Terrasse – Pergola selber bauen ist, wenn man das nötige Knowhow hat, kein Hexenwerk. Und eine eigene Pergola ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern wertet das Eigenheim durchaus auch auf.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

Discussion

Comments disabled.