Autor: cane

Erbsen anbauen: Ein Plätzchen im Garten findet sich immer

Lust auf knackiges Gemüse aus dem eigenen Garten? Schon mal überlegt, Erbsen anzubauen? Ist gar nicht schwer, die Pflanze braucht nicht allzu viel Pflege und am Ende darf man sich auf schmackhafte kleine Kügelchen freuen, die vielseitig einsetzbar sind. Bevor Sie aber von uns Tipps zum Anbau bekommen, ein kleiner Abriss, um die Erbse ein bisschen besser kennenzulernen. Wie jede Pflanze hat auch die Erbse einen lateinischen bzw. botanischen Namen. Pisum sativum wird sie auch genannt – klingt schon mal gut, wie wir finden. Neben Reis, Weizen, Linsen und Gerste gehört die Erbse zu den ältesten weiterlesen

Insektensterben: Dramatische Entwicklung und was wir tun können

Draußen im Garten sitzen, die Sonne genießen, grillen oder der Gartenarbeit nachgehen – wer kennt das als Gartenbesitzer nicht? Immer mit dabei sind Bienen, Wespen, Hummeln und nicht zu vergessen die Schmetterlinge. Während letztere wohl bei den meisten noch Verzückung hervorrufen, fühlt sich so mancher Hobbygärtner durch die summenden Fluginsekten gestört und ist vielleicht sogar froh, dass diese in den letzten Jahren weniger geworden sind. Dabei ist es gar nicht gut, wenn die Insekten immer weniger werden. Gar nicht gut? Verheerend! Insektensterben: Warum sind Insekten so wichtig? Wenn weiterlesen

Eichhörnchen in den Garten locken

In unseren Gärten tummelt sich allerlei Getier. Die meisten Tiere sieht man nicht, sie leben im Boden und sorgen für gute Erde. Manche Tiere wie Stechmücken & Co. sieht man eher weniger gerne, während sich mit Sicherheit jeder freut, wenn er ein Eichhörnchen erspäht. Gerade in Gärten, die in der Nähe von Wäldern oder Parks liegen, werden Eichhörnchen immer wieder gesichtet. Warum? Bäume sind der Lebensraum der kleinen Nager. Wenn sie dort zu wenig finden, kommen sie schon auch mal dem Menschen nahe. Vor allem dann, wenn dieser dafür sorgt, dass die Vielfraße sich den Bauch vollschlagen weiterlesen

Kranke Pflanzen kompostieren – das sollten Sie wissen

Während manche Hobbygärtner jeden Pflanzenabschnitt auf den Kompost geben, sind andere penibler und sortieren den Abschnitt von kranken Pflanzen aus, um ihn über den Hausmüll oder die Biotonne zu entsorgen. Aussagen wie „das macht nichts, die Krankheitserreger verflüchtigen sich“ sind ebenso häufig zu hören, wie „Abschnitt von kranken Pflanzen darf auf keinen Fall auf den Kompost, damit könnten andere Pflanzen angesteckt werden“. Was aber stimmt nun? Darf man kranke Pflanzen kompostieren oder nicht? Ein pauschales „Ja“ oder „Nein“ gibt es nicht. Hier muss man differenzieren. Kranke weiterlesen

Auf dem Weg zum gesunden Obstbaum: Baumscheibe anlegen

Obst im eigenen Garten ist eine herrliche Sache. Das eigene Obst ernten – da kommt lange nichts ran! Wenn Sie planen, einen jungen Obstbaum zu pflanzen oder es bereits getan haben, dann machen Sie sich bitte auch Gedanken über eine Baumscheibe. Dabei handelt es sich um einen Bereich zu Füßen des Baumes, der den Wurzelbereich frei von Bewuchs hält. So kann sich der Obstbaum um ein Vielfaches besser entwickeln. Eine Baumscheibe anlegen ist einfach und schnell passiert. Wir geben Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Baumscheibe anlegen: Unkraut ade Um eine Baumscheibe anzulegen brauchen weiterlesen

Vom Hobbygärtner zum Hobbybauern: Kartoffeln anbauen

Die Kartoffel ist eines der Grundnahrungsmittel auf der Welt und gehört wie Tomaten und Paprika zu den Nachtschattengewächsen. Die Knolle, die bei uns nicht wegzudenken ist, war früher allerdings in hiesigen Breitengraden gar nicht heimisch. Vielmehr kommt sie ursprünglich aus den Anden und wuchs dort vorwiegend in den Bergen. Als die Spanier kamen, nahmen sie die Pflanze mit in ihre Heimat und bauten sie zuerst als Zierpflanze an. Der Grund war die schöne weiße Blüte. Erst rund 200 Jahre später, also im 18. Jahrhundert, wurde die Kartoffel auch als Nutzpflanze entdeckt, und zwar von Friedrich weiterlesen