Blumenampel

Blumenampeln – Pflanzen auf Augenhöhe

Heben Sie sich von Ihren Nachbarn ab und geben Sie Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse ein nicht alltägliches Aussehen! Zwar sind Blumenampeln nun nichts Neues, aber sie sind erstaunlich selten zu finden. Warum wissen wir auch nicht, denn mit einer Blumenampel können Sie einiges erreichen. Gewöhnlich stehen Pflanzen auf dem Boden oder auf der Balkonbrüstung. Wenn Sie eine Überdachung, eine Pergola oder sonst eine Möglichkeit haben, etwas aufzuhängen, dann sind Blumenampeln für Balkon und Terrasse vielleicht genau das, was Ihnen noch fehlt – Sie wissen es nur noch nicht!

Blumenampeln sind die besonderen Blickfänge

Stellen Sie sich also die Frage: Sollen mein Balkon oder meine Terrasse genauso aussehen, wie die von Nachbar Mayer oder wollen Sie Ihre Balkonpflanzen mal etwas anders präsentieren? Natürlich gestalten Sie Ihren Freisitz in erster Linie so, dass er Ihnen gefällt, aber wenn die BlumenampelnNachbarn neugierig gucken und große Augen machen, was Sie da so alles aufbieten, das ist schon ein schönes Gefühl, oder?

Gut, Sie haben sich also für Blumenampeln entschieden und haben auch die Möglichkeit, diese aufzuhängen. Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt eine passende Blumenampel aussuchen. Diese gibt es aus verschiedenen Materialien wie Leinen, Baumwolle, Hanf, Sisal oder auch Metall. Auch Ampeln mit bereits integriertem Übertopf sind zu haben. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, sich eine Blumenampel selbst zu machen, beispielsweise aus Makramee – das klappt allerdings nur mit der richtigen Knüpftechnik. Haben Sie sich entschieden, dann geht es ans Blumenampeln bepflanzen.

Blumenampeln: Der Hang zum Hängenden

Anders als bei Hanging Baskets, die rundum mit Blumen bepflanzt werden können, wird in Blumenampeln der Topf mit Pflanze einfach in die entsprechende Halterung gegeben. Besonders geeignet sind dabei natürlich Hängepflanzen für Blumenampeln. Warum? Weil die Ampeln meist auf oder sogar über Augenhöhe angebracht sind. Nach oben wachsende Pflanzen machen dort wenig Sinn. Besonders für Blumenampeln geeignet sind farbenfrohe Pflanzen wie Petunien, Hängegeranien, Fächerblumen, Hängenelken und auch Fuchsien.

Nun geht es daran, einen richtigen Platz zu finden. Blumenampeln befestigen Sie am besten mit einem Haken in einem Balken, in den Sie die Ampel nur noch einhängen. Auch Seile oder Ketten sind möglich. Achten Sie auf einen festen Halt, auf Balkon und Terrasse ist es in der Regel nicht gerade windstill. Wichtig ist auch, wie hoch die Blumenampel hängt und wo sie sich befindet. Sie wollen schließlich keinen Slalom zum Kaffeetisch laufen müssen.

Da sich bei Ampeln die Blumentöpfe zumeist in Übertöpfen befinden, ist beim Gießen darauf zu achten, dass Sie sparsam mit dem Wasser umgeben und nicht zu viel gießen, da es sonst zu Staunässe kommen kann.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

 

Bilder: großes Bild: © Fotolyse – Fotolia.com; kleines Bild: © profi – Fotolia.com

Kommentare

2 Kommentare zu ‘Blumenampeln – Pflanzen auf Augenhöhe

  1. Danke ;-)
    Das hängt vom Standort ab, vom Pflegeaufwand, ob es ein- oder mehrjährige Kletterpflanzen sein sollen.
    Hier mal zwei interne Artikel zu ein- und mehrjährigen Kletterpflanzen: http://www.mein-gartenbuch.de/einjaehrige-kletterpflanzen/ und http://www.mein-gartenbuch.de/kletterpflanzen-als-sichtschutz/ – beide Artikel sind auch in der Kategorie „Kletterpflanzen“ (Ziergarten) zu finden.
    Aber nicht nur Kletterpflanzen ranken, auch andere Pflanzen haben einen hängenden Wuchs, beispielsweise die Blaue Fächerblume (Scaevola aemula).

Comments are closed.