Männertreu

Männertreu: üppiger Sommerblüher mit blauen Blüten

Die Männertreu (Lobelia erinus), auch bekannt als Blaue Lobelie oder Teppich-Lobelie, ist die ideale Pflanze, um im Beet die Lücken zu füllen. Oftmals ist zwischen den mehrjährigen und winterharten Stauden Platz. Und da kommt die blütenreiche, bodendeckende und zudem dicht belaubte Blaue Lobelie gerade recht. Zumal diese aus der Familie der Glockenblumengewächse stammende Pflanze einjährig kultiviert wird. Nach der Blütezeit können Sie die Pflanze aus dem Beet nehmen und bequem kompostieren.

Sie müssen mit der Männertreu, die von Juni an bis zu den ersten Herbstfrösten reicht blüht, natürlich nicht nur Lücken im Beet füllen. Auch in der Sommerrabatte ist die Pflanze ein echter Hingucker. Denn die buschig wachsenden Sorten der Teppich-Lobelie erreichen lediglich eine Wuchshöhe bis etwa 20 Zentimeter. Alternativ können sie die Blaue Lobelie auch in einen hohen Topf oder in eine Blumenampel sowie Hanging Baskets pflanzen. Denn die Männertreu bietet auch hängende Sorten. So können Sie an verschiedenen Stellen die Pflanze platzieren – beispielsweise auf einer kleinen Mauer im Garten oder auf der Terrasse oder dem Balkon. Denn auch im Topf kommt die blau blühende Männertreu hervorragend zur Geltung. Oftmals haben die intensiv leuchtenden Blüten ein auffälliges weißes Auge.

Die Männertreu – schön anzusehen, aber dennoch giftig

Sämtliche Lobelien, zu denen auch die Männertreu gehört, sind giftige Pflanzen – alle Teile der Pflanze sind giftig. Verzichten Sie also besser auf diese blütenreiche Pflanze, sofern kleine Kinder oder Tiere zum Haushalt gehören.

Der ideale Standort für die Männertreu im Garten

Die Männertreu bevorzugt ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen. Dabei sollte der Standort so gewählt werden, dass dieser nicht zu trocken und heiß ist. Achten Sie beim Einpflanzen Männertreuebenso darauf, dass die Pflanze nicht zu dunkel steht, also nicht im lichten Schatten oder noch dunkler und auch nicht zu kühl. In dem Fall würde die Pflanze nur mickrig wachsen oder sogar eingehen.

Besonders wohl fühlt sich die Blaue Lobelie in einem frischen und leicht feuchten Boden, der zudem nährstoffreich und durchlässig ist.

Die optimale Pflege für die Männertreu

Achten Sie darauf, dass Sie die Erde stets leicht feucht halten. Gießen Sie ausreichend, aber nicht übermäßig. Eine zu nasse Erde oder gar Staunässe wird von der Männertreu nicht gut vertragen. Ebenso sollten Sie einen zu trockenen Boden vermeiden.

Während der Blüte sollten Sie die Teppich-Lobelie ausreichend mit Nährstoffen versorgen. In dieser Zeit düngen Sie die Pflanze mehrmals. Allerdings nicht zu häufig, damit es nicht zu einer Überdüngung kommt. Bereits beim Einpflanzen können Sie den Boden schon mit Nährstoffen versehen. Geben Sie einfach Hornspäne oder reifen Kompost mit in das Pflanzloch beziehungsweise in die Erde.

Damit Sie möglichst lange etwas von der reichen Blütenpracht haben, schneiden Sie die Männertreu nach jedem Vollflor zurück. Sollte es zu Trocken- oder Hitzeschäden kommen, schneiden Sie die Pflanze ebenfalls weit zurück.

Die Männertreu pflanzen und vermehren

Von Februar bis Anfang April können Sie die Blaue Lobelie aussäen und vorziehen. Ideal ist für diesen Zweck ein Gewächshaus. Alternativ können Sie auch ein Mini-Gewächshaus auf der Fensterbank verwenden. Zum Keimen benötigen die Samen 15 bis 18 Grad Celsius. Die feinen Samen der Männertreu werden bei der Aussaat nicht mit Erde beziehungsweise Anzuchterde bedeckt. Damit Sie eigene kräftige und buschige Pflanzen bekommen, werden die Sämlinge zu fünf bis sechs Pflänzchen pikiert.

Ausgepflanzt werden die Jungpflanzen nach den letzten Maifrösten. Warten Sie unbedingt die Eisheiligen ab – in rauen Lagen warten Sie noch ein paar Tage länger.

Falls Sie Ihre Pflanzen gerne selber vorziehen, können Sie die Samen Ihrer Blauen Lobelie verwenden. Alternativ können Sie auch Samen aus dem Fachhandel beziehen oder die Männertreu durch Stecklinge selbst vermehren. Wenn Sie für die Vorzucht keinen Platz haben sollten, greifen Sie zur Saison einfach zu Jungpflanzen aus dem Handel.

Mit verschiedenen Pflanzpartnern – wie dem Großen Löwenmaul, der Strauchmargerite, dem Husarenknopf oder der Zinnie – bekommen Sie ein harmonisches und abwechslungsreiches Sommerbeet.

Die Männertreu auf Balkon und Terrasse

Wie schon erwähnt, können Sie die Blaue Lobelie vollkommen unproblematisch in ein Pflanzgefäß setzen. Die teppichförmigen Sorten eignen sich hervorragend zur Unterpflanzung, während die überhängenden Sorten in Balkonkästen oder in Ampeln eine gute Figur machen.

Achten Sie auch bei der Topfhaltung auf die Standort- und Pflegeansprüche der Männertreu. Damit sich beim Gießen keine Staunässe bilden kann, sorgen Sie schon beim Bepflanzen für eine ausreichende Drainageschicht. Damit Sie auch auf dem Balkon oder der Terrasse reich blühende Blaue Lobelien bewundern können, versorgen Sie die Pflanzen etwa alle zwei Wochen mit Dünger. Dazu eignen sich normale Dünger, die auch als Bio-Dünger erhältlich sind. Zudem gilt auch hier: An die frische Luft geht es erst nach den Maifrösten. Danach wird Sie die Männertreu den ganzen Sommer über mit leuchtenden Blüten verwöhnen.

 

Weitere Artikel rund um Garten, Terrasse und Balkon

 

Bilder: großes Bild: © cane; kleines Bild: © LianeM – Fotolia.com

Discussion

Comments disabled.