Ein sortenreiches Nachtschattengewächs: Tomatenpflanzen

Tomatenpflanzen sind nicht nur im Freiland in vielen Gärten als Nutzpflanze zu finden, sondern auch zum Naschen auf dem Balkon oder der Terrasse. Tomaten (Solanum lycopersicum) gehören zu den Nachtschattengewächsen. Wussten Sie, dass die unreife Frucht der Tomatenpflanzen ein Alkaloid namens Tomatidin enthält? Dieses Alkaloid gleicht übrigens dem Solanin der Kartoffel, die ebenfalls ein Vertreter der Nachtschattengewächse ist. Im Gegensatz zu der reifen Tomate enthält die noch grüne und unreife Frucht eben dieses Tomatidin. Vielfach wird auch bei den reifen Tomatenfrüchten angeraten, den weiterlesen

Bienen, Wespen & Co. – Nutztiere oder Plagegeister?

Frühling und Sommer locken nicht nur uns Menschen nach draußen, sondern auch immer wieder nette, kleine Insekten an. Dann schwirren sie also wieder herum, die Bienen, Wespen, Hummeln und Hornissen dieser Welt. Auf die Ferne sind sie ja schön anzuschauen, aber wehe, sie kommen einem zu nahe. Dann können sie ganz schnell zu Plagegeistern mutieren. Dabei sind alle vier Insektenarten in der Regel friedlich und wollen sich in keinster Weise mit dem Menschen anlegen. Und wenn dieser sich entsprechend verhält, dann wird das auch ein friedliches Miteinander werden. Verhaltensregeln Während man weiterlesen

Steingarten – mediterranes Feeling und ein Heim für Eidechsen

Wer etwas Abwechslung in den eigenen Garten bringen möchte, der findet mit einem Steingarten eine gute Alternative zu Staudenbeeten. Das Gute daran: Ein Steingarten braucht nicht viel Platz, kann in einer Ebene ebenso angelegt werden, wie an einem Hang und macht bei der Pflege kaum Arbeit. Und: Er sticht optisch heraus. Auch die Art, wie man einen Steingarten anlegen kann, ist unterschiedlich. Einige Möglichkeiten wollen wir hier aufzeigen. Steingarten anlegen – so geht´s Viel gehört sich nicht dazu, um aus einem hässlichen Eck im Garten einen ansehnlichen Steingarten zu machen. Ja, es weiterlesen

Pflanzen vermehren – Nachwuchs im Garten

Lust auf einen „Kinder-Garten“? Wir wäre es dann, wenn Sie für Nachwuchs sorgen? Was gibt es Schöneres für einen Hobbygärtner, wenn er schöne Pflanzen selbst vermehren kann? Na klar, weniger Arbeit hat man mit dem Kaufen von Blumen, aber stolzer macht es einen, wenn man selbst Hand anlegt. Wer Pflanzen vermehren möchte, der hat dabei mehrere Möglichkeiten, die wir gerne aufzeigen wollen. Die Vermehrung durch Samen Einfacher geht es wohl nicht mehr. Jede Pflanze, die Samen hat, kann so auch vermehrt werden. Manche tun dies automatisch, da wird der Samen durch den Wind verteilt weiterlesen

Dünger: Wasser, Luft und gutes Zureden reicht nicht

Es gibt ja diverse Hobbygärtner, die meinen, Pflanzen würden besser gedeihen, wenn man ihnen täglich ein Lied vorsingt oder sich mit ihnen unterhält. Wissenschaftlich ist das natürlich nicht nachgewiesen – ob es was bringt, sei also mal dahingestellt. Was auf jeden Fall unverzichtbar ist, ist Dünger. Da nun im Garten alles mögliche wächst – von Bäumen und Büschen, über Stauden und Zierpflanzen, bis hin zu Tomaten, Salat und Erdbeeren – werden auch unterschiedliche Dünger benötigt. Logisch, jede Pflanze hat andere Ansprüche. Aber piano, es muss deswegen niemand studiert haben, weiterlesen