Flieder schneiden: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Flieder schneiden ist kein Muss. Im Gegenteil: Gerade vernachlässigter Flieder, der nicht regelmäßig einem Schnitt zum Opfer fällt, steht im Mai üppig in voller Blüte. Denn der sehr schnittverträgliche Flieder trägt seine großen Blütenstände am zweijährigen Holz. Und sofern die einjährigen Triebe nicht beschnitten werden, blühen sie ergo im kommenden Jahr. Nach der Blüte können Sie an einem warmen und trockenen Tag durchaus die verdorrten und braunen Blütenstände entfernen. Zusätzlich können Sie bei der Gelegenheit auch gleich störende oder mickrige Ästchen zurückschneiden. weiterlesen

Tomaten ausgeizen für eine reiche Ernte

Tomaten ausgeizen – was ist das nun schon wieder? Und aus welchem Grund und wie oft sollte man eigentlich die Tomatenpflanzen ausgeizen? Das Tomaten ausgeizen verhilft Ihnen zu einer reichen Tomatenernte. Denn: Tomatenpflanzen wachsen nur in die Höhe, wenn sie festgebunden werden – ein Höhenwachstum der Tomaten ist also nicht „freiwillig“. Tomatenpflanzen sind von Natur aus buschig und verhalten sich auch im Wachstum so. Sie bilden permanent neue Seitentriebe aus, die sich buschig verzweigen und aufgrund ihres Gewichts Richtung Boden tendieren. Denn manche Tomatensorten können eine weiterlesen

Nützliche Ideen für Terrasse und Garten

Terrasse und Garten sind nur so schön, wie man sie sich selbst macht. Einige Dinge sind sinnvoll, andere sind schon ein bisschen Luxus. Aber wenn man sie mal hat, will man nicht mehr darauf verzichten. Schließlich soll so eine Terrasse auch ein Rückzugsort sein. Dort will man sich erholen, gemütlich beisammensitzen und Luft, Natur und den Garten genießen. Wer den Freisitz dann noch entsprechend gestaltet, der wird gleich noch mehr Freude daran haben. Gartenmöbel – robust und bequem Die Vielfalt der Gartenmöbel, die einem so angeboten werden, ist groß. Da fällt die Entscheidung weiterlesen

Einjährige Kletterpflanzen: Schneller und üppiger Sichtschutz für Garten, Terrasse und Balkon

Einjährige Kletterpflanzen sind oftmals praktischer in der Handhabung als ihre mehrjährigen Vertreter. Insbesondere dann, wenn Sie nicht ausreichend Platz in Ihrem Winterquartier zur Verfügung haben oder Ihre Pflanzen generell nicht überwintern möchten. Nicht nur das Argument Überwinterung spricht für einjährige Kletterpflanzen, sondern auch die Tatsache, dass Sie mit diesen Pflanzen die Terrasse oder den Balkon zügig und üppig begrünen möchten. Einjährige Kletterpflanzen in Kübeln sind der ideale Sichtschutz für die Terrasse und auch kleine Balkone: Sie wachsen schnell und blühen weiterlesen

Die Mischkultur im Garten – auf eine gute Nachbarschaft kommt es an!

Die Mischkultur ist keine Erfindung des Menschen, sondern vielmehr eine natürliche Angelegenheit. Die Natur zeigt uns, wie es funktioniert: Sich ergänzende Pflanzen finden sich gemeinsam an einem Ort. Innerhalb dieser harmonischen Gemeinschaft befinden sich die Pflanzen in einer guten Nachbarschaft. Diese optimale Nachbarschaft, die die Mischkultur hervorbringt, sollte auch im Garten angestrebt werden. So können die Pflanzen bestens wachsen und gedeihen und sich kräftig entwickeln. Denn in einer „starken Gemeinschaft“ haben es Krankheiten und Schädlinge schwer, sich ein einzunisten. weiterlesen

Ein sortenreiches Nachtschattengewächs: Tomatenpflanzen

Tomatenpflanzen sind nicht nur im Freiland in vielen Gärten als Nutzpflanze zu finden, sondern auch zum Naschen auf dem Balkon oder der Terrasse. Tomaten (Solanum lycopersicum) gehören zu den Nachtschattengewächsen. Wussten Sie, dass die unreife Frucht der Tomatenpflanzen ein Alkaloid namens Tomatidin enthält? Dieses Alkaloid gleicht übrigens dem Solanin der Kartoffel, die ebenfalls ein Vertreter der Nachtschattengewächse ist. Im Gegensatz zu der reifen Tomate enthält die noch grüne und unreife Frucht eben dieses Tomatidin. Vielfach wird auch bei den reifen Tomatenfrüchten angeraten, den weiterlesen